lo fafhgjg

März 2017 - Die nächste Runde des Planänderungsverfahrens ist eingeläutet!

Femern A/S hat die Unterlagen - nach mehrfacher Verzögerung und Aufforderung zur Nachbesserung - für das Planänderungsverfahren an den Landesbetrieb Straßenbau (LBV) übergeben.

Diese Unterlagen werden jetzt dort gesichtet und auf Vollständigkeit geprüft. Dauer - Ungewiss!

Danach werden vom LBV die Erörterungstermine bekannt gegeben - welche diesmal hoffentlich nicht wieder in Kiel stattfinden. Bei diesen Terminen hat jeder, der sich mit einer Eingabe beteiligt hat, die Möglichkeit zu seiner Eingabe entsprechend zu hinterfragen.

Dazu sollte sich jeder die Antwort zu seiner Eingabe anfordern - s. nachfolgende Musteranforderung!

Musteranforderung der Antwort zur persönlichen Eingabe

Es ist wieder soweit - jetzt sind wir alle gefordert!


Das Auslegungsverfahren für die Planänderungsunterlagen der Festen Fehmarbeltquerung (Tunnelbauwerk) hat am 12. Juli begonnen. Die Auslegungszeit liegt ganz überwiegend innerhalb der Sommerferien in Schleswig-Holstein. Die Einwendungsfrist für Betroffene endet ebenfalls noch innerhalb der Sommerferien, und zwar am 26.08.2016. Diese Auslegungspraxis wird von RA Fr. Dr. John als äußerst problematisch und rechtsschutzverkürzend gesehen. Selbstverständlich sollte dies auch im Rahmen von Einwendungen und Stellungnahmen gegenüber der Anhörungsbehörde gerügt werden.

1. Bedeutung des Verfahrens
Die feste Fehmarnbeltquerung (FBQ, Tunnelbauwerk) ist der unselbständige Teil des Projekts „Eisenbahnachse Fehmarnbelt“ mit Folgewirkungen für die Hinterlandanbindungen (Schiene und Straße). Die Folgewirkungen des Tunnelbauwerks, und zwar die straßenverkehrlichen Auswirkungen auf die B 207 / E 47 sowie auch insbesondere die verursachten schienengebundenen Güterverkehre auf die geplante Schienenhinterlandanbindung, sind zu betrachten. Es ist daher ratsam, dass sich auch weiterhin diejenigen mit Einwendungen beteiligen, die lediglich durch diese Fernwirkungen des Tunnels betroffen sind.

Handreichung und Standardeinwendung von RA Fr. Dr. John

Mustereinwendung Fr. Dr. John als editierbare Worddatei

Die eigentliche Querung des Fehmarnbelts ist die Ursache für die aufwendigen Planungen der Erweiterungen der Hinterlandanbindungen. Der Güterverkehr auf den Schienen soll mit Eröffnung der Querung wieder durch Ostholstein laufen. Die aktuellen Absichten gehen mit der Prognose für das Jahr 2030  von täglich 111 Zügen (davon 73 Güterzüge mit einer Länge von bis 835 Metern aus).

Es ist weiterhin erforderlich, dass die Gemeinden, jede/r Einwohner/in und jeder Betrieb sich kritisch mit den Planungen auseinandersetzt und sich einbringt. Wenn dieses auch verschiedene Verfahren sind, so ist die Gesamtplanung als Ganzes zu sehen (einschl. der Zukunft der jetzigen und der künftigen Sundquerung als Teil der Strecke)

Dazu zählt natürlich auch das Einbringen in das Änderungsverfahren der Planfeststellung der Beltquerung. Die Betroffenheiten sind bis zum 26.08.2016 vorzutragen. Ansonsten ist das Recht auf Beanstandung in diesem Verfahren verloren. Nutzen Sie bitte die ausgelegten verteilten Handreichungen der von den Gemeinden beauftragten Rechtsanwältin. Bringen Sie Ihre Argumente bitte zusätzlich ein.

Nutzen Sie dieses Verfahren als Chance der Beteiligung und bringen Sie bitte weitere Argumente ein.

Für alle Bürgerinnen und Bürger gibt es diesmal 2 Internetseiten, auf denen Mustertexte hinterlegt sind bzw. sich jeder Menügesteuert seine persönliche Einwendung "zusammenklicken" kann und sofort ausdrucken kann.

NABU-Internetseite mit Textbausteinen...

BELTRETTER-Internetseite mit interaktiver "Werkzeugkiste"....

Weiterhin sind mit Unterstützung der Kommunen 3 Infoveranstaltungen geplant:

Ø  4. August in Ratekau im Bürgersaal Rathaus Ratekau, Bäderstraße 13 ab 19:30 Uhr

Ø  8. August in Lütjenbrode im Dorfgemeinschaftshaus Lütjenbrode (Gemeinde Großenbrode) im Eichthaler Weg ab 18:00 Uhr

Ø  10. August in Sierksdorf in der Touristinformation, Vogelsang 1 ab 19:00 Uhr

 Die vorläufigen Termine und Orte für das Infomobil:

Datum

Uhrzeit

Ort

Adresse

Ansprechpartner vor Ort

Telefonnummer

 

 

 

 

 

Fr. 29. Juli

15:00-19:00 Uhr

Scharbeutz

SKY Markt, Hamburger Ring, vor dem Getränkemarkt, erste Parkbucht

Hilda Holling, Niclas Herbst, Tim Kötting

 

Sa. 30. Juli

09:30-13:00 Uhr

Bad Schwartau

Marktplatz

Meike Vogel, Reimer und Bärbel Schley; Niclas Herbst, Tim Kötting

0173 24 08 096 (Reimer Schley)

Mi. 3. August

07:00-13:00 Uhr

Burg auf Fehmarn

Marktplatz

Christine Albert, Tim Kötting

0162 1672625

Sa 6. August

10:00-11:00 Uhr

Kiel

Asmus-Bremer-Platz

Bodo Gehrke, Niclas Herbst

0177-3083938

Mi 10. August

ab 15:00 Uhr

Sierksdorf

Touristinformation, Vogelsang 1

Bernhard Markmann, Niclas Herbst, Tim Kötting

 

Fr. 12. August

10:00-15:00 Uhr

Neustadt

Marktplatz

Bodo Gehrke, Tim Kötting

0177-3083938

Sa 13. August

15:00-19:00 Uhr

Scharbeutz/Klingberg

Haus ds Gastes, Seestr. 11

Hilda Holling, Tim Kötting

 

Mo. 15. August

15:00-19:00 Uhr

Lensahn

Kirchplatz

Bodo Gehrke, Niclas Herbst

0177-3083938

Di 16. August

10:00-13:00 Uhr

Sereetz

Parkplatz SV Sereetz, Berliner Str. 53

Kerstin Fischer, Niclas Herbst

0170-6811832

Di. 16. August

14:00-17:00 Uhr

Ratekau

Parkplatz REWE, Rosenstr. 1

Kerstin Fischer, Niclas Herbst

0170 6811832

Mi. 17. August

07:00-13:00 Uhr

Burg auf Fehmarn

Marktplatz

Christine Albert, Niclas Herbst

0162 1672625

Di. 23. August

10:00-13:00 Uhr

Techau

Gemeinschaftshaus, Rohlsdorfer Weg 46

Kerstin Fischer, Tim Kötting

0170 6811832

Di. 23.August

14:00-17:00 Uhr

Pansdorf

Edeka-Markt, zum Grellberg 1a, Parkplatz

Kerstin Fischer, Tim Kötting

0170 6811832

 



 

 

zum Anfang der Seite